Im Mai 2005 kaufte Baumüller wesentliche Teile der insolventen Firma Nürmont auf. Seither ergänzt Nürmont mit der Montage und Installation das Produkt- und Dienstleistungsspektrum des Automatisierungsvollanbieters. Die Grundidee, alle relevanten Leistungen rund um die Montage anzubieten, setzte sich nach der Neugründung als Tochter der Baumüller-Anlagen-Systemtechnik fort.

Die Bilanz, die Nürmont seither ziehen kann, ist rundum positiv: Pro Jahr schließt das Unternehmen rund 400 Montageprojekte erfolgreich ab. Insgesamt 250 Mitarbeiter zählen die Standorte Feucht, Altberg, Freiberg, Neuruppin und die neu gegründete US-Niederlassung mit Standorten in Atlanta und Chicago. Zusätzlich unterhält das Unternehmen ein internationales, wachsendes Netz an Partnern und ist heute mit Projekten in über 30 Ländern aktiv.

Zum Kerngeschäft zählen Projekte der De- und Remontage von Maschinen und Anlagen aller Art, Neumontage sowie Life-Cycle-Management-Service, Wartung und ähnliche Dienstleistungen. Auftraggeber stammen aus allen Industriezweigen, insbesondere dem internationalen Maschinen- und Anlagenbau.

Quelle: A&D Fachredaktion