Verlagerung ins Karpatenbecken
Der Weg in fremde Länder ist für unsere NÜRMONTeure mittlerweile schon zu etwas alltäglichem geworden. Dieses Jahr ging es unter anderem auch in die ehemalige Landeshauptstadt Esztergom im nördlichen Ungarn, in die wir eine Roboterschweißanlage verlagert haben. Weiterlesen...


NÜRMONT erneut „preferred“
Zum wiederholten Male wurden wir von unserem langjährigen Kunden Windmöller & Hölscher als bevorzugter Dienstleister eingestuft und konnten vor allem in Sachen Service und Logistik Bestnoten einfahren. Weiterlesen...


Ein Herz und eine Seele - Werksverlagerung von Schweden nach Slowenien
Seit ihrer Gründung im April 2012 hat unsere slowenische Tochter NÜRMONT Installations d.o.o. schon zahlreiche Projekte erfolgreich abgewickelt. Darunter war auch ein Großprojekt für den Kunden Gorenje, bestehend aus einer kompletten Werksverlagerung vom schwedischen Vara ins slowenische Velenje. Weiterlesen...


Verlagerung ins Karpatenbecken

Der Weg in fremde Länder ist für unsere NÜRMONTeure mittlerweile schon zu etwas alltäglichem geworden. Dieses Jahr ging es unter anderem auch in die ehemalige Landeshauptstadt Esztergom im nördlichen Ungarn, in die wir eine Roboterschweißanlage verlagert haben.

banner karpaten

Bevor unsere fachkundigen NÜRMONTeure mit der Demontage beginnen konnten, wurde die Schweißroboterzelle penibel genau dokumentiert; die Funktion der kompletten Anlage wurde vom Kunden vorgeführt und sämtliche Parameter registriert.

Unsere NÜRMONTeure wissen um die Bedeutung einer genaustmöglichen Anlagendokumentation. In unserer fast 30 Jahre zurückreichenden Erfahrung haben wir die unterschiedlichsten Maschinen und Anlagen aus allen möglichen Industriebranchen kennengelernt, und gerade in der letzten Zeit ist die Komplexität dieser nochmals stark gestiegen. Durch die Kombination aus hochqualifizierten Fachkräften, jahrzehntelanger Praxis und tadelloser, lückenfreier Dokumentation sorgen wir bei jedem Projekt für einen reibungslosen Ablauf und absolute Zufriedenheit bei unseren Kunden.

Anschließend folgte die mechanische und elektrische Demontage der Schweißroboterzelle inkl. Zuführbandanlage und Schutzzaun innerhalb weniger Tage in ihrer ursprünglichen Heimat in der Hansestadt Attendorn im südlichen Nordrhein-Westfalen. Das Kernstück der Anlage besteht aus Handlingsrobotern, Schweißroboter und einer Haltevorrichtung; diese stehen auf Segmenten einer ca. 6,2 x 4,8 m Plattform.

Unsere NÜRMONTeure demontierten zuallererst die stabile Umhausung der Zelle und trennten daraufhin die Abschnitte der Grundplatte an den vorgesehenen Trennstellen. Dadurch erreichte die zerteilte Anlage das erforderliche mögliche Transportmaß für den Weg nach Ungarn. Die Roboter und Vorrichtungen mussten hierfür nicht von den Segmenten der Plattform getrennt werden.

Mittels Hydraulikhebern wurden alle Bestandteile der Schweißroboterzelle angehoben und auf einem Lenkfahrwerk mit Nachlaufrollen abgesetzt und zum Verladeplatz gefahren. Mithilfe eines Mobilkrans und eines Staplers verluden unsere NÜRMONTeure die Anlage in zwei Planensattel, auch Tautliner genannt und der Transport Richtung Ungarn konnte starten.

In Esztergom angekommen, kamen erneut ein Mobilkran sowie ein Stapler zum Einsatz. Mit diesem Equipment entluden unsere NÜRMONTeure die Einzelteile der Roboterschweißanlage und die Einbringung mittels Fahrwerken konnte beginnen. Innerhalb von wenigen Tagen konnte die gesamte Entladung, Einbringung sowie die elektrische und mechanische Remontage inkl. E/A-Check realisiert werden.

Durch die hervorragende Zusammenarbeit und den fachkundigen Dialog mit dem Kunden konnte die Anlage termingerecht in Inbetriebnahmebereitschaft übergeben werden. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Verlagerungsprojekt zeigte sich der Kunde mit der Arbeit unserer NÜRMONTeure vollauf zufrieden, und so erhielten wir Mitte des Jahres einen Folgeauftrag. Wir freuen uns, dass unser Höchstmaß an Flexibilität, branchenübergreifendes Know-how und absolute Termintreue einen weiteren Kunden begeistern konnte.

 


NÜRMONT erneut „preferred“

Zum wiederholten Male wurden wir von unserem langjährigen Kunden Windmöller & Hölscher als bevorzugter Dienstleister eingestuft und konnten vor allem in Sachen Service und Logistik Bestnoten einfahren.

NÜRMONT erneut „preferred“

Gerade im Maschinen- und Anlagenbau ist es von größter Bedeutung, sich hundertprozentig auf seine Lieferanten und Dienstleister verlassen zu können. Hohe Flexibilität, Termintreue, kurze Lieferzeiten und transparente Informationsprozesse sind nur ein paar Elemente, auf die das Unternehmen Windmöller & Hölscher (W&H) aus Lengerich bei seiner Lieferantenanalyse Wert legt. Mithilfe des unternehmenseigenen Lieferantenmanagementsystems bewertet der Maschinenbauer alle zwei Jahre die langfristige Leistungsfähigkeit seiner Lieferanten und Dienstleister – darunter auch NÜRMONT.

Wir freuen uns sehr, dass wir erneut in der Lieferantenklasse „preferred“ eingestuft wurden. Somit erfüllen wir in besonderem Maße alle Anforderungen W&Hs in der Kombination aus Leistungsfähigkeit und erbrachter Leistung in den Kategorien Qualität, Service, Logistik, kaufmännische Abwicklung und Unternehmen allgemein.

Zum wiederholten Male ernten wir Lob für unser durchgängiges und geregeltes Qualitätsmanagementsystem nach DIN ISO 9001. Hierfür sorgt vor allem unser Qualitätsmanagement- und Arbeitssicherheitsbeauftragter, der auf langjährige Erfahrungen in diesem Bereich zurückblicken kann. Wie alle Mitglieder der Baumüller Gruppe legen wir großen Wert auf eindeutige Qualitätsaufzeichnungen und eine aussagekräftige Dokumentation.

Auch in Sachen Service konnten wir erneut punkten. Eine kompetente und zeitnahe Betreuung unserer Kunden gemäß unserem Motto „Der Mensch im Mittelpunkt“ hat für NÜRMONT oberste Priorität. Hierzu gehört auch eine fachkundige Beratung und hundertprozentige Einhaltung sämtlicher Zusagen, um jede Verhandlung inhaltlich transparent und abschlussorientiert durchzuführen.

Wie auch schon vor zwei Jahren gab uns W&H unter anderem auch bei den Themen Flexibilität und Termintreue die volle Punktzahl. Sonderaufträge sind keine Seltenheit im Alltag der NÜRMONT. So sind wir es gewohnt, auch spezielle Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden kompetent und zeitnah zu verwirklichen. Absolute Termintreue sowie die Übernahme der Gesamtverantwortung für das Projekt sind selbstverständlich.

Wir sind stolz, seit mehr als dreizehn Jahren zu den bevorzugten Montagedienstleistern von W&H zu gehören. Die Zufriedenheit aller unserer Kunden steht bei NÜRMONT stets im Vordergrund. Wir behandeln jede Maschine so, als ob es unsere eigene wäre, wir reagieren auf jede Anforderung über den gesamten Lebenszyklus einer Maschine oder Anlage hinweg flexibel und kompetent, und das branchenübergreifend und international.

 


Ein Herz und eine Seele – Werksverlagerung von Schweden nach Slowenien

Seit ihrer Gründung im April 2012 hat unsere slowenische Tochter NÜRMONT Installations d.o.o. schon zahlreiche Projekte erfolgreich abgewickelt. Darunter war auch ein Großprojekt für den Kunden Gorenje, bestehend aus einer kompletten Werksverlagerung vom schwedischen Vara ins slowenische Velenje.

banner slowenien

In Kooperation mit NÜRMONT Deutschland wurde die gesamte Produktion zur Herstellung von Wasch- und Spülmaschinen unter immens hohem technischen Aufwand verlagert. Die fast 30 Jahre andauernde Erfahrung der Mutter aus Deutschland kam hierbei den slowenischen Kollegen zugute. Dieser familiäre Umgang ist für die gesamte NÜRMONT-Familie ein Vorteil – flexibel und unbürokratisch können sich die verschiedenen Standorte untereinander bei Großprojekten unterstützen.

Die Werksverlagerung für Gorenje bestand im Wesentlichen aus zehn vollautomatisierten Produktionslinien mit den dazugehörigen Transportbandsystemen für die Herstellung von Waschmaschinen sowie Spülmaschinen, inklusive Robotertechnik. Nach der Datensicherung in Schweden führten unsere NÜRMONTeure eine komplette mechanische und elektrische Demontage durch, und verluden die einzelnen, transportfähigen Komponenten in eine gigantische Flotte, bestehend aus rund 130 LKWs, Jumbo-LKWs und Tiefladern mit Einzelgewichten von bis zu 45 Tonnen und Überbreiten. Die komplette Planung und Koordination der Logistikleistungen übernahm ebenfalls NÜRMONT.

Die eindrucksvollsten Maschinen bei der Werksverlagerung waren wohl drei Pressen mit jeweils 5.000kN Pressdruck und einem Einzelgewicht von bis zu 100 Tonnen pro Presse. Mittels Spezialgerätschaften, wie beispielsweise Hubgerüsten, wurden diese in ihrer ursprünglichen Heimat in Schweden zerlegt und nach Slowenien transportiert, wo unsere NÜRMONTeure diese wieder 1 zu 1 bis zur Produktionsreife remontierten.

Genauso wurde mit den Produktionslinien verfahren. Nach ihrer Ankunft in Velenje wurden die einzelnen Komponenten entladen und Stück für Stück mechanisch und elektrisch remontiert. Dort, wo Anpassungsarbeiten aufgrund der nicht ganz identischen Hallenanordnung nötig waren, wurden diese durchgeführt. Abschließend realisierten unsere NÜRMONTeure die Inbetriebnahme bis hin zu notwendigen Softwareanpassungen in den Roboterlinien.

Sowohl aus dem Produktionsbereich als auch aus der Managementebene von Gorenje erhielten unsere NÜRMONTeure Lob für ihre zügige, hochqualitative und zufriedenstellende Leistung. Sämtliche durch NÜRMONT verlagerte Anlagen konnten innerhalb kürzester Zeit auf hundertprozentige Produktionsreife hochgefahren werden.

Dieses Großprojekt spiegelt nicht nur das vielseitige Leistungsspektrum von NÜRMONT wider, sondern ist bezeichnend für den reibungslosen Zusammenhalt und die Flexibilität aller NÜRMONTeure überall auf der Welt.