Unter chilenischer Sonne
Bereits Ende 2012 zog es unsere Mitarbeiter nach Quillicura, in die Region Santiago de Chile, um ein Druckzylinderlager zu installieren. Nach kompletter Fertigstellung werden wir rund 180 bis 200 Tonnen Stahl verbaut haben, so dass Platz für die Lagerung von über 8.500 Druckzylindern entsteht ... Weiterlesen...


Fruchtgummi on tour - Maschinenverlagerung in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie
Im letzten Sommer waren bis zu acht unserer NÜRMONTeure in der Süßwarenindustrie tätig. Denn NÜRMONT verlagerte für den Fruchtgummihersteller Trolli insgesamt acht Maschinen zur Herstellung und Verpackung der Süßigkeiten. Dabei ging die Reise der Maschinen von der Fürther Firmenzentrale in ein ... Weiterlesen...


BNC Amercia – Unser „local" Spiegelbild in Nordamerika
Nürmont arbeitet national und international. Dabei sind wir mit mehreren Standorten auf dem gesamten Globus vertreten. In Nordamerika halten unsere Kollegen der BNC (Baumueller- Nuermont Corp.) die Stellung. In den vergangenen Monaten haben sie unter anderem Maschinen und Anlagen aus USA und Brasilien in Mexiko zusammengeführt sowie eine neue Produktionsanlage in USA montiert. Einzelheiten zu den Projekten lesen Sie hier ... Weiterlesen...


badge preis Gewinnrätsel Australien In den letzten Wochen und Monaten hat sich bei Nürmont vieles um Australien gedreht. Marktkenntnisse wurden erlangt, Netzwerkpartner gefunden und alle Notwendigkeiten geleistet, um die Nürmont Installations Australia registrieren zu lassen. Unsere „Australien-Mitarbeiter" sind bereits top-fit in der Landes- und Kulturkunde. Wie steht's mit Ihnen? Weiterlesen...

 


Unter chilenischer Sonne

Bereits Ende 2012 zog es unsere Mitarbeiter nach Quillicura, in die Region Santiago de Chile, um ein Druckzylinderlager zu installieren. Nach kompletter Fertigstellung werden wir rund 180 bis 200 Tonnen Stahl verbaut haben, so dass Platz für die Lagerung von über 8.500 Druckzylindern entsteht. Welche speziellen Anforderungen das Projekt an uns stellt, erfahren wir von Joe, Montageleiter, und derzeit vor Ort in Chile.

newsletter 2013 bildband chile

Man stelle sich vor: Eine bestehende Halle, ein neues Fundament mit erdbebensicherer Verankerung (klar, wir sind in Chile) und ein offenes Dach, um alle benötigten Komponenten einbringen zu können. Hier montieren sechs NÜRMONTeure unter freiem Himmel bei bis zu 47 Grad eine Sonderanfertigung der Firma Bauer Logistics, die in dieser Form noch nie verkauft wurde.

newsletter 2013 chile-12

links: Montage der ersten Regalreihe - rechts: Vormontierte Regalreihen

Nürmont aktuell: Hallo Joe, am Anfang der Neumontage war die Halle noch komplett leer. Wie kann man sich den Montageort vorstellen, wenn die Installation abgeschlossen ist?

Joe: Das Druckzylinderlager ist in etwa mit einem Hochregallager zu vergleichen. Auf einer Breite von 16 Metern bauen wir über zwölf Meter hohe Regalleitern auf, die später zu einer riesigen Lagerfläche mit einzelnen Lagerplätzen verbunden werden. Dadurch entsteht Platz für mehr als 8.500 Druckzylinder, die in Verpackungsdruckmaschinen zum Einsatz kommen. Ein Regalförderfahrzeug bringt die jeweiligen Walzen dahin, wo sie gebraucht werden.


Nürmont aktuell:
Die Halle bietet ein Volumen von 3.000 m³. Welche Komponenten oder Teile nehmen den Großteil dieses Raumes ein?

Joe: Das ist definitiv der gesamte Stahlbau. Bisher dreht sich alles um dessen mechanischen Aufbau. Er umfasst alle Elemente aus denen die einzelnen Regalleitern bestehen. Diese werden in Handarbeit vorbereitet, was schon beachtlich ist, wenn man bedenkt, dass an einer Regalleiter über 500 Schrauben, Verbindungen, Diagonalen, Führungsschienen und Auflagewinkel mit verschiedenem Aufbau angebracht werden müssen. Insgesamt gibt es 99 dieser Leitern, die von uns vormontiert werden. Ein einzelnes Leitersegment wiegt dabei rund 1,6 Tonnen. Die restlichen Komponenten sind Fahrzeugteile für das Bediengerät sowie die gesamte Elektrik und Steuerung. Hier werden wir unseren Kunden bei der elektrischen Montage unterstützen. Ein Supervisor von Bauer Logistics ist übrigens immer mit vor Ort.


Nürmont aktuell:
Je mehr Regale montiert werden, desto beengter werden die Platzverhältnisse. Wie lösen Sie diese Problematik?

Joe: Ja, je länger wir im Einsatz sind, desto enger wird es in der Halle. Deshalb werden wir eine Gasse lassen, die erst mit der letzten Reihe geschlossen wird. Diese bauen wir dann rückwärts aus dem Regalsystem heraus. Durch die beengten Verhältnisse können wir auch unseren Hubsteiger immer seltener nutzen. Um die restlichen Versteifungen und Verbinder im Dachverband zu montieren werden in den letzten Wochen der Montage also unsere Kletterkünste sowie unsere PSA-A* gefragt sein. (*Anmerkung: Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz)

newsletter 2013 chile-345

links: Fertig aufgestellte Regalleitern - Mitte: Einbringung durch das Dach

Nürmont aktuell: Welches Equipment haben Sie neben dem Hubsteiger noch im Einsatz? Schließlich ist die Einbringung aller Teile ja nur durch das Dach möglich. Wie stemmen Sie den enormen Stahlbau?

Joe: Für die Einbringung durch das Dach steht uns ein Turmdrehkran zur Verfügung. Außerdem haben wir noch einen Stapler in der Halle stehen. Für mehr Hilfsmittel gibt es leider keinen Platz. Der Turmdrehkran wird von einem Chilenen gesteuert. Obwohl wir mit ihm ausschließlich auf Spanisch kommunizieren - und nicht auf Englisch - klappt die Verständigung sehr gut.


Nürmont aktuell:
Auf was kommt es bei der Installation des Lagers hauptsächlich an?

Joe: Sehr wichtig sind die Vorplanung der Reihenfolge und die Geschicklichkeit beim Zusammenbau. Ebenso ist auch die Genauigkeit bei den Arbeiten entscheidend, schließlich muss das Fahrzeug später präzise in die einzelnen Fächer einfahren, um die Walzen anzuheben und auszubringen. Hierfür sind äußerst geringe Toleranzen vorgeschrieben.


Nürmont aktuell:
Welche Eindrücke haben das chilenische Land und die Leute bisher bei Ihnen hinterlassen?

Joe: Das etwa 5.000 km lange Land bietet landschaftliche Vielfalt und viele Sehenswürdigkeiten. Santiago ist Hauptstadt mit diversen Universitäten, alten Kirchen und Museen. Die Chilenen habe ich bisher als sehr freundliche und stolze Menschen wahrgenommen.


Joe, vielen Dank für Ihre Ausführungen! Wir wünschen Ihnen noch eine gute Zeit in Chile!

 


Fruchtgummi on tour - Maschinenverlagerung in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Im letzten Sommer waren bis zu acht unserer NÜRMONTeure in der Süßwarenindustrie tätig. Denn NÜRMONT verlagerte für den Fruchtgummihersteller Trolli insgesamt acht Maschinen zur Herstellung und Verpackung der Süßigkeiten. Dabei ging die Reise der Maschinen von der Fürther Firmenzentrale in eine neu errichtete Halle nach Hagenow in Mecklenburg-Vorpommern.

newsletter 2013 bildband trolli

Die Demontage der zwei Schaumdosieranlagen, der drei Beutelverpackungsanlagen sowie der Dosenbefüllanlage war für unser Nürnberger Unternehmen ganz klar ein Heimspiel. Doch nicht nur in Fürth waren wir nah an einem NÜRMONT-Standort. Auch in Hagenow fühlten wir uns aufgrund unserer Niederlassung im brandenburgischen Neuruppin heimisch. Vielleicht war dies ein zusätzlicher Pluspunkt, der Trolli von unseren Industriedienstleistungen überzeugte.

Trollis Produktion war in Fürth auf drei verschiedenen Stockwerken angesiedelt. Dabei waren die verschiedenen Komponenten einer Maschine teilweise über zwei Ebenen verteilt und durch Rutschen oder Fördertechnik miteinander verbunden. Beispielsweise waren die zur Beutelverpackungsmaschine gehörenden Wiegeeinheiten, die auch die Sortenmischung vornehmen, im Obergeschoss montiert. Die verschiedenen Fruchtgummis gelangten gleich anschließend über eine Rutsche eine Etage tiefer direkt in den Beutel.

Um die stufenweise angeordneten Maschinenteile in Fürth effizient auszubringen, kam ganz einfach ein Flaschenzug zur Hilfe. Allerdings war dies aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse nicht immer möglich. Dann wurde Feinmotorik von unseren Fachleuten abverlangt, denn die jeweiligen Teile wurden so weit auseinandergeschraubt, dass eine problemlose Ausbringung aus der Etage möglich war. Natürlich wird nichts auseinander genommen, ohne nicht vorsorglich zu dokumentieren wie, wo und was am Zielort wieder zusammengefügt wird. Denn eins ist sicher: Bei den Profis bleibt keine Schraube, kein Scharnier übrig.

Im Neubau in Hagenow gab es vor allem Platz. Für das leere Gebäude stellte uns der Kunde ein neues Anlagenlayout zur Verfügung, an das sich Nürmont exakt hielt. Exakt heißt, dass jeder Hundertstel Millimeter berücksichtigt wurde. Nach der Einbringung der einzelnen Teile wurden diese genauestens ausgerichtet. Meist verlaufen Anlagenteile gerade und in einer Linie. Nicht so bei den Förderbändern und Rutschen. Denn damit die Süßigkeiten voran kommen, mussten zum Teil Gefälle berücksichtigt werden, bevor die einzelnen Maschinen montiert und an den Kunden übergeben werden konnten.

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Verlagerungsprojekt zeigte sich Trolli mit unseren Arbeiten sehr zufrieden. Durch die gute Zusammenarbeit wurde uns auch ein Folgeauftrag zuteil. Nun sind wir erneut für den Süßwarenhersteller im Einsatz, um Teile der Laboreinrichtung und mechanischen Bearbeitung umzusiedeln. Hier macht sich wieder einmal Nürmont’s vielseitiges Leistungsspektrum bezahlt. Auch unsere NÜRMONTeure erfreuen sich an den zusätzlichen Arbeiten. Denn neben reibungslosen Abläufen ist es auch die Nähe zum Fürther Werksverkauf, die ihnen beste Launen bescheren.

 


BNC Amercia – Unser „local“ Spiegelbild in Nordamerika

Nürmont arbeitet national und international. Dabei sind wir mit mehreren Standorten auf dem gesamten Globus vertreten. In Nordamerika halten unsere Kollegen der BNC (Baumueller- Nuermont Corp.) die Stellung. In den vergangenen Monaten haben sie unter anderem Maschinen und Anlagen aus USA und Brasilien in Mexiko zusammengeführt sowie eine neue Produktionsanlage in USA montiert.

newsletter 2013 bildband bnc

Dass der US-amerikanische Markt auch für Nürmont wichtig ist, wird in einer neuen Studie der DIHK bestätigt. Danach sind die USA der „Rising Star“ unter den Adressaten deutscher Investoren. Als einzige Weltregion zieht Nordamerika 2013 deutlich mehr deutsche Industrieunternehmen an als andernorts, was sich durch die positive konjunkturelle Entwicklung in den letzten anderthalb Jahren, sinkende Arbeitslosenzahlen und geringere Energiekosten begründen lässt. „Vor allem weil der US-amerikanische Montagemarkt regional strukturiert ist, ist uns die Nähe zu unseren Kunden sehr wichtig“, stellt unser BNC-Vertriebsbeauftragte heraus. „Zu unseren Kunden zählen unter anderem deutsche Industrieunternehmen, die unsere bewährte Montagequalität schätzen. Diese werden von unseren drei USA-Standorten aus betreut.“ Die unten stehenden Projekteinsätze veranschaulichen, welche Aufgaben wir in letzter Zeit für deutsche Firmen durchgeführt haben.


Verlagerungseinsatz in Nord-/ Südamerika

Von Oktober 2011 bis Januar 2012 waren wir für unseren Kunden, der zur Kolbenschmidt Pierburg Group gehörenden KS Gleitlager USA Inc. im Einsatz. Dabei bestand unsere Hauptaufgabe darin, Maschinen in den Fertigungsstätten Fountain Inn in South Carolina (USA) und in Nova Odessa in Sao Paulo (Brasilien) abzubauen, um sie dann am Zielort in Celaya, im Bundesstaat Guanajuato (Mexiko), wieder aufzubauen.

Insgesamt bewegten unsere NÜRMONTeure rund 55 Werkzeugmaschinen, darunter eine 400 Tonnen Presse samt Einhausung, Zu- und Abführautomaten sowie diverse CNC- Bearbeitungszentren, Prüfstände, Montageautomaten, „overhead cranes“ und die zugehörige Verkettung. Um diese Vielzahl an Maschinen zu stemmen, waren insgesamt 16 Elektriker, Mechaniker, Mechatroniker, Rohrschlosser und lokale Helfer mit breit gefächertem Wissen im Einsatz.

Die Demontage der einzelnen Maschinen in den Werken in USA und Brasilien lief größtenteils parallel und dauerte in South Carolina etwa vier, in Sao Paulo etwa zwei Wochen. Anschließend folgte der tonnenschwere Transport. In USA wurde eine Karawane von insgesamt 25 LKWs mit den fachgerecht verpackten Maschinenteilen auf die Reise geschickt. In Brasilien bot sich der Transport via Schiff an. Nach ordnungsgemäßer Verpackung und Organisation der Logistik waren 15 Container und diverse Großkisten Richtung Mexiko unterwegs.

Termingerecht kamen die Komponenten in Celaya an. Aufgrund unserer einwandfreien Dokumentation und der Layoutplanung des Kundens wurden alle Maschinen und Komponenten an richtiger Ort und Stelle montiert. Auch bei der Inbetriebnahme unterstützen wir unseren Kunden, so dass das Werk der KS Gleitlager schnellstmöglich die Produktion aufnehmen konnte.


Neumontage in Illinois, USA

In Mt. Vernon, Illinois, waren wir von März bis August 2012 für KraussMaffei Berstorff beschäftigt. Die Schwerlastmontage einer "Roller-Head Calander Line" vereinnahmte zwölf unserer deutsch- und englischsprachigen NÜRMONTeure mit mechanischen und elektrischen Qualifikationsprofilen. Durch einen nicht unerheblichen Teil an zu verbauenden Rohrleitungen, hatten wir auch Rohrschlosser im Einsatz.

Die kompletten Montagearbeiten fanden bei einem führenden Reifenhersteller statt. Hier fertigt die Produktionsanlage Reifenkomponenten: Die im Extruder plastifizierte Gummimischung wird über einen Breitspritzkopf direkt in den Walzenspalt eines Zweiwalzenkalanders gefördert. Der Kalander kalibriert die Bahn genau auf die eingestellte Enddicke. Engste Toleranzen über die gesamte Bahnbreite und eine optimale Mischungshomogenität garantieren die Produktion von blasen- und porenfreien Kautschukbahnen, die auf Förderbändern abgekühlt und anschließend aufgewickelt werden.

Nach dem Einbringen und Auspacken der einzelnen Anlagenkomponenten, wie einer rund 30 Meter langen Stahlbühne, erfolgten die mechanischen und elektrischen Montagearbeiten sowie der Rohrleitungsbau.

Die oben aufgeführten Projekte zeigen, dass die Projektarbeiten unserer USA-Standorte, denen der NÜRMONT in Deutschland um nichts nachstehen. Tatkräftig setzen auch sie sich für unsere internationalen Kunden ein und bewegen, was bewegt werden muss. Dabei sind auch ihnen kaum fachliche oder geographische Grenzen gesetzt.


Unsere USA-Standorte:

Atlanta Office / Zentrale:
Baumueller-Nuermont Corp.
1555 Oakbrook Drive, Suite 120
Norcross, GA 30093
T: (678) 291-0535
F: (678) 291-0537

Chicago Office:
Baumueller-Nuermont Corp.
1858 South Elmhurst Road
Mount Prospect, IL 60056
T: (847) 956-7392
F: (847) 956-7925

Hartford Office:
Baumueller-Nuermont Corp.
429B Hayden Station Road
Windsor, CT 06095
T: (860) 243-0232
F: (860) 286-3080

Website: www.bnc-america.com

 


Gewinnrätsel – Australien

In den letzten Wochen und Monaten hat sich bei Nürmont vieles um Australien gedreht. Marktkenntnisse wurden erlangt, Netzwerkpartner gefunden und alle Notwendigkeiten geleistet, um die Nürmont Installations Australia registrieren zu lassen. Unsere „Australien-Mitarbeiter“ sind bereits top-fit in der Landes- und Kulturkunde. Wie steht‘s mit Ihnen?

newsletter 2013 bildband australien

Können Sie alle Fragen richtig beantworten? Dann senden Sie das richtige Lösungswort an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

newsletter 2013 gewinn

Unter allen Einsendungen verlosen wir eine hochwertige Schreibtischuhr.

Teilnahmeschluss ist der 31. Juni 2013.


Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

 

 

 

1. Was ist die Hauptstadt von Australien?

  • Melbourne (A)
  • Sydney (D)
  • Canberra (E)

2. Australien ist besonders reich an ...

  • Rohstoffen wie Kohle, Erdöl oder Erdgas (M)
  • Schafen (N)
  • Nobelpreisträgern (O)

3. Wo steht dieses bekannte Bauwerk?

newsletter 2013 gewinn-stadt

  • Sydney (T)
  • Melbourne (U)
  • Brisbane (W)