Herzlich Willkommen, welcome, bienvenue
Die drupa öffnete vom 29.05. bis 11.06.2008 in Düsseldorf ihre Pforten. Die NÜRMONT Installations GmbH & Co. KG war mit Mitarbeitern der nationalen und internationalen Standorte vertreten. Welche Eindrücke nach 14 Tagen turbulentem Messegeschehen mit nach Feucht genommen wurden, können Sie hier nachlesen. Weiterlesen...


Frisch gepresst
Innerhalb von nur neun Wochen wurde die gesamte Verlagerung einer Heidelberger Druckmaschine M-600 für den Akzidenzdruck aus dem britischen Manchester nach Gütersloh durchgeführt. Die gewichtige Aufgabe umfasste die komplette Umsetzung der Anlage. Wie unsere NÜRMONTeure die Verlagerung realisiert haben, erfahren Sie hier. Weiterlesen...


Kamera läuft!
Zwischen dem 26.05. und 10.07.2008 wurde die Einbringung einer manroland AG Lithoman IV Druckmaschine am Standort Prag durchgeführt. Hierbei wurden die NÜRMONTeure von einem Kamerateam begleitet. Welche spektakulären Bilder eingefangen wurden, sehen Sie hier. Weiterlesen...


Kompetenzen bündeln
Neben den Standorten Nürnberg, Freiberg, Altbach und Atlanta befindet sich auch im brandenburgischen Neuruppin eine NÜRMONT Niederlassung. Auf welche Bereiche sich die Kollegen aus Neuruppin spezialisiert haben, lesen Sie hier. Weiterlesen...


Special Olympics 2008
Vom 16.06.2008 bis 21.06.2008 fanden die 6. Special Olympics National Games in Karlsruhe statt. NÜRMONT unterstützte die Teilnehmer der Diakonie Neuendettelsau, indem den Athletinnen und Athleten der Firmenbus zur Verfügung gestellt wurde.Wie die NÜRMONT-Schützlinge abschnitten, erfahren Sie hier. Weiterlesen...


Preisrätselgewinner der letzten Ausgabe
Mehr über unsere letzten Gewinner des NÜRMONT Aktuell Preisrätsels können Sie hier nachlesen. Weiterlesen...


badge preis
NÜRMONT
- Preisrätsel

In dieser Newsletter-Ausgabe dreht sich viel um die globale Präsenz und die Druckindustrie. Wenn Sie die Berichte aufmerksam gelesen haben, dann ist unser Preisrätsel ein Klacks für Sie.


newsletter 2 drupa 1

NÜRMONT – ein Global Player auf der drupa

Vom 29.05. bis 11.06.2008 herrschte in Halle 6 auf dem Stand 6D68 ein Potpourri unterschiedlichster Sprachen und Dialekte. Grund hierfür: die NÜRMONT Installations GmbH & Co. KG präsentierte sich in Düsseldorf mit ihren Standorten in Europa, Nordamerika und Asien rund 391.000 Fachbesuchern aus der ganzen Welt. Auf der alle vier Jahre stattfindenden internationalen Leitmesse der Druck- und Medienindustrie, zeigten neben NÜRMONT, weitere 1.971 Aussteller aus 52 Ländern, was Sie zu bieten haben.

newsletter 2 drupa 2

Als jahrelanger Partner namhafter Druckmaschinenhersteller war für NÜRMONT die Messe Anlass sich mit Kunden und Lieferanten auszutauschen, produktive Gespräche zu führen und sich über die Neuerungen in der Druckindustrie zu informieren. „Die Messe war für uns eine gute Möglichkeit, unsere globale Präsenz und unsere Dienstleistungen der weltweiten Verlagerung, Montage und Installation einem breiten Publikum zielgerichtet zu präsentieren.

Auch konnten sich unsere internationalen Kunden endlich ein umfassendes Bild der NÜRMONT verschaffen“, so Herr Jochen Loy, Geschäftsführer der NÜRMONT Installations GmbH & Co. KG. „Die Messe war für uns ein absoluter Volltreffer und hat unsere Erwartungen weit übertroffen.“

Bild: Jochen Loy, Geschäftsführer der NÜRMONT Installations GmbH & Co. KG am Messestand

 


newsletter 2 heidelberg 1

Dach auf – Maschine rein!

Ob De- und Remontage einzelner Maschinenteile oder die Verlagerung ganzer Produktionsstraßen: Die NÜRMONT Installations GmbH & Co.KG übernimmt vom fachgerechten Abbau, über die Konservierung und Verpackung der Einheiten, bis zur kompletten Logistik, dem Wiederaufbau und anschließender Inbetriebnahmebegleitung, sämtliche Aufgaben. Das fränkische Unternehmen verfügt also über langjährige Erfahrungen in punkto Montagen und Verlagerungen. Dieses Know-how kam den NÜRMONTeuren bei der Umsetzung der Heidelberger Akzidenzdruckmaschine, Typ M-600, von Manchester nach Gütersloh zugute.

Wenn es um die Verlagerung graphischer Maschinen geht, beauftragen Druckmaschinenhersteller und Druckereien gerne Spezialisten. Diese nehmen von Anfang an alle Aufgaben rund um das Umsetzen und Montieren der Maschinen eigenverantwortlich in die Hand. Zu den Kunden, die sich hierbei auf die Erfahrung von NÜRMONT verlassen, zählen neben den führenden Druckmaschinenherstellern auch international erfolgreiche Verlagshäuser.

Trotz der großen Erfahrung, die NÜRMONT im Bereich der Verlagerung von Druckmaschinen besitzt, stellten die äußeren Umstände in Gütersloh besondere Ansprüche an die NÜRMONTeure. Am 21. Januar 2008 fiel der Startschuss für das neunwöchige Projekt. Innerhalb von nur drei Wochen wurde die Druckmaschine mit fünf Druckeinheiten und einer Abmessung von vier Metern Breite, 35 Metern Länge und einer Höhe von fünf Metern demontiert und fachgerecht verpackt. Das Team bestand aus drei Mechanikern und drei Elektrikern von NÜRMONT sowie einem Mechaniker und einem Elektriker seitens der Heidelberger Druckmaschinen AG.

newsletter 2 heidelberg 2

Bild: Heidelberger Akzidenzdruckmaschine vom Typ M 600

Für die schweren Anlagenteile wurde ein Gabelstapler mit einer Tragkraft von 12 Tonnen eingesetzt.

Für das Auf- und Verladen der zu verlagernden Teile, kam Hebezeug mit einer Tragkraft von über 130 Tonnen zum Einsatz. Der Transport der Komponenten erfolgte mit insgesamt acht Sattelzügen und vier Sondertransporten. Die Druckkarawane war mit einem Gesamtgewicht von 180 Tonnen eine Woche nach Gütersloh unterwegs.

Der anspruchsvollste Teil erwartete das Verlagerungsteam in Gütersloh. Die Einheiten mussten über das Dach eingebracht werden. Hierzu war ein 400 Tonnen Autokran notwendig, da eine Distanz von ca. 38 m zur Montagestelle überwunden werden musste. Eine weitere Besonderheit in der Koordination bestand darin, dass die Großkomponenten mit einem maximalen Gewicht bis zu 25 Tonnen über eine Produktionshalle mit laufendem Druckbetrieb geschwenkt werden mussten. Aus Sicherheitsgründen wurde die Produktion kurzzeitig unterbrochen. Innerhalb von nur sechs Wochen konnte die Remontage vorgenommen werden. Die Druckmaschine wurde termingerecht zur Inbetriebnahme übergeben.


newsletter 2 manroland 1

Film ab!

Am Anfang eines Projektes steht immer die Vor-Ort-Besichtigung. Hier werden logistische Herausforderungen im Vorfeld geklärt. Gemeinsam mit den Kunden und Betreibern wird definiert, welche Anlagenteile wie und in welcher Reihenfolge eingebracht und installiert werden sollen. Diese Bestandsaufnahme der Anforderungen und der Terminierung, bildet die Basis für das Angebot an den Kunden. So auch im Fall der manroland AG Lithoman IV am Standort Prag.

newsletter 2 manroland 2-4

Von Ende Mai bis Mitte Juli diesen Jahres, beschäftigten sich unsere NÜRMONTeure mit der Neuinstallation der ca. 320 Tonnen schweren Akzidenzdruckmaschine. Am Einbringungsort angekommen, wurde das „Christo-Kunstwerk“ erst einmal enthüllt und ein 800 t Autokran mit einer Ausladung von 52 Metern in Position gebracht. Der Autokran wurde benötigt, um die bis zu 42 Tonnen schweren Großkomponenten über ein Dach einbringen zu können, da der Halleneingang dafür zu schmal war. Diese ebenso spektakulären, wie auch spannenden Momente wurden von einem professionellen Kamerateam eingefangen.

newsletter 2 manroland 5

 


Durch diese schmale Gasse muss er gehen…

Und ab ging die schwere Post. Langsam und bedächtig stiegen nach und nach die tonnenschweren Pakete immer höher. Oben angekommen ging es wieder sorgsam Stück für Stück nach unten in den Drucksaal. Um die Druckmaschine durch die engen Platzverhältnisse an ihren Bestimmungsort zu verbringen und standfest zu platzieren, bewegten die Spezialisten die Lithoman IV unter höchster Konzentration Millimeter für Millimeter.

Schließlich war es geschafft! Die Druckmaschine hatte ihren Bestimmungsort erreicht, was den NÜRMONTeuren ein hohes Maß an Konzentration, Kraft und Schweiß abverlangt hatte. Die Montage der einzelnen Komponenten verlief genauso reibungslos wie deren Einbringung. Planmäßig erfolgte nach sechs Wochen die Übergabe zur Inbetriebnahme durch den Kunden.


newsletter 2 neuruppin 1

Kompetenzen bündeln

NÜRMONT ist neben Montagen und Verlagerungen auch für die geographische Nähe zu seinen Kunden und deren flächendeckende Betreuung bekannt. Als kompetenter Partner vor Ort können wir nicht nur flexibel auf die Wünsche unserer Kunden reagieren, sondern auch eine reibungslose Kommunikation und kurze Wege sicherstellen.

Die räumliche Nähe zu den großen Automobilherstellern und deren Zulieferunternehmen wie auch der Robotic- und Automationsbranche, war ausschlaggebend für die Reaktivierung der Neuruppiner NÜRMONT Niederlassung und deren Ausbau zum Kompetenzzentrum Automation & Robotics.

newsletter 2 neuruppin 2

Nach der Gründung der Niederlassung im Jahr 1993 wurde der Standort nach vorgenommenen Konsolidierungen stillgelegt.

Im Zuge des Wachstums und der Diversifikation des Leistungsangebotes, stand einer Wiedereröffnung des alten Standortes nichts mehr im Weg. Bestehende Geschäftsbeziehungen, der vorhandene Bekanntheitsgrad und die langjährige Erfahrung am Standort Neuruppin können so weiter auf- und ausgebaut werden.

Neben der Kundennähe bringt Neuruppin einen weiteren, entscheidenden Vorteil mit sich: Qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter stehen Unternehmen und Kunden gleichermaßen zur Verfügung. Niederlassungsleiter Jörg Ludwig übernahm nach jahrelanger Projektleitung im Bereich Automation/Robotics die Neuruppiner Außenstelle. Seit dem 01.07.2008 sorgt er mit seiner Erfahrung und einem gut ausgebildeten Team für den kontinuierlichen Ausbau des Kompetenzzentrums.


Erreichen können Sie die Neuruppiner Niederlassung unter folgender Adresse:

NÜRMONT Installations GmbH & Co. KG
Niederlassung Neuruppin
Alfred-Wegener-Str. 15
16816 Neuruppin
Tel.: 03391/40597-0


Neuruppin auf einen Blick:
Branchenspezialisierung: Robotics, Automation
Leistungsspektrum: Montagen und Demontagen, Installationen, Instandhaltungen, innerbetriebliche Umsetzungen, Verlagerungen ganzer Produktionsstätten.


Bildband Special Olympics

Special Olympics 2008

Nachdem Herr Krieger, Montageleiter der NÜRMONT Installations GmbH & Co. KG, besagten Bus mit dem Gepäck der Teilnehmer aus Neuendettelsau beladen hatte, machten sich die 23 Sportlerinnen und Sportler, darunter auch der 14-jährige Florian Krieger, mitsamt Betreuern auf den Weg nach Karlsruhe um in den Sportarten Basketball (Unified) und Schwimmen teilzunehmen. Mit dem Begriff „Unified“ werden Mannschaften bezeichnet, die sowohl aus behinderten, als auch nicht behinderten Spielern bestehen.

newsletter 2 olympics 2

An den Spielen nahmen über 3.500 Sportler mit einer mentalen Behinderung aus dem ganzen Bundesgebiet teil. Nach zwei Jahren Training traten sie in 17 olympischen Sportarten, darunter Basketball, Schwimmen, Leichtathletik, Judo, Fußball und Handball an. Bei den Special Olympics geht es aber nicht nur um den Wettkampf und ums Gewinnen, sondern auch um das Miteinander, das für alle sehr wichtig ist.

So lautete das Motto der Spiele dann auch:

Lasst mich gewinnen, aber wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mein Bestes geben!

Nach der großen Eröffnungsfeier am Montagabend begannen am Dienstag unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Herrn Oettinger die Wettkämpfe.Die Anspannung und Nervosität war am Morgen bei allen Sportlern deutlich spürbar, legte sich aber nach den ersten Wettkämpfen.

newsletter 2 olympics 4

Die Neuendettelsauer Basketballmannschaft absolvierte die Gruppenspiele mit Bravour und schaffte es im Verlauf des Turniers bis ins Endspiel.

Dort traf sie auf die Gewinner der „International Games 2007“ in Shanghai, Bruckberg, denen sich Neuendettelsau geschlagen geben musste. Am Ende belegte das Team einen hervorragenden zweiten Platz und gewann damit die Silbermedaille.

Die Schwimmer aus Neuendettelsau waren noch erfolgreicher und gewannen 2 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze. Florian Krieger konnte bei diesen Spielen seine Bestzeit über 100m Freistil um 15 Sekunden verbessern und gewann die Bronzemedaille.

 

newsletter 2 olympics 3Nach der Abschlussfeier und dem Erlöschen der Olympischen Flamme am Freitagabend wurden die Spiele mit der, von allen ersehnten, „Abschlussdisco“ beendet, die sich bis tief in die Nacht hinzog.

Am nächsten Morgen machte sich die müde, aber glückliche Mannschaft auf den Heimweg nach Neuendettelsau.

 

Auf Wiedersehen 2010 in Bremen!

Die Idee von Special Olympics: www.specialolympics.de

Special Olympics ist weltweit die größte Behinderten-Sportorganisation, die über eine Million Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung umfasst, und 1968 in den USA durch die Familie Kennedy gegründet wurde.

Die Philosophie von Special Olympics ist es, mit dem Mittel Sport, die Akzeptanz von Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung in der Gesellschaft zu verbessern. Diese Philosophie unterstützt und fördert NÜRMONT mit seinem Engagement für die Sportler und Sportlerinnen der Diakonie/TSC Neuendettelsau.

Kleine Statistik:
Laut Weltgesundheitsorganisation (1994) sind ca. 156 Mio. Menschen, das sind 3% der Weltbevölkerung, geistig behindert.


NÜRMONT gratuliert dem Preisrätselgewinner Herrn Schreiner von der Jungfer Druckerei und Verlag GmbH

Der kleine Ort Herzberg im Harz liegt mit seinen fast 15.000 Einwohnern rund 400 km nördlich von Nürnberg. Trotz der Entfernung ließen es sich Herr Hollweck, Vertriebsleiter der NÜRMONT Installations GmbH & Co. KG und die Marketingreferentin Frau Krieger nicht nehmen, Herrn Wolfgang Schreiner, dem Geschäftsführer der Firma Jungfer Druckerei und Verlag GmbH einen Besuch abzustatten. Grund für die Reise der Feuchter nach Niedersachsen war die Überreichung des Hauptgewinns des letzten NÜRMONT Aktuell Preisrätsels.

newsletter 2 gewinner 2

„Der NÜRMONT Newsletter hat mir sehr gut gefallen. Neben interessanten Neuigkeiten aus der Branche erfährt man auch viel Wissenswertes über die Länder und Kulturen der Verlagerungs- und Montagestätten“ so Herr Schreiner. Nach solch sorgfältiger Lektüre war es für Herrn Schreiner natürlich kein Problem das richtige Lösungswort zusammenzusetzen.

Das nötige Glück bei der Ziehung der Gewinner hatte der technische Geschäftsführer dann ebenfalls auf seiner Seite.

Die Sachpreise gewannen Herr Schmid von der Firma Müller Martini und Herr Wolf Dieter Bödigheimer von der Firma Hänel GmbH.

Die NÜRMONT Mitarbeiter überreichten Herrn Schreiner dann Anfang August einen Hotelgutschein. Dieser Gutschein ist weltweit einlösbar und bietet die Möglichkeit in Hotels aller Art eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Bestimmt findet Herr Schreiner als passionierter Golfspieler das richtige Hotel, um seinem Hobby auch im Urlaub nachzugehen. Der Gewinn kam für Herrn Schreiner überraschend: „Dass ich den ersten Preis gewinne, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet.“

NÜRMONT wünscht Herrn Schreiner und den anderen Gewinnern viel Spaß mit den Preisen und weiterhin eine unterhaltsame und spannende Lektüre der NÜRMONT Aktuell Newsletter.


newsletter 2 gewinner 1

badge preis NÜRMONT - Preisrätsel

Gewinnen können Sie diesmal wieder zwei Sachpreise sowie einen zweitägigen Aufenthalt im Resort Mark Brandenburg in Neuruppin für zwei Personen. In dem Gewinn sind neben den Übernachtungen der morgendliche Gang zum Verwöhnbuffet, die Nutzung der Wellnesstherme und drei traumhafte Spa-Anwendungen enthalten. Zu diesen zählen eine klassische Rücken- und Nackenmassage (40 min.), ein Cocon mit Bioenergieölen (ca. 25 min.) sowie eine Hand- und Fußmassage mit anschließender Gesichtsbehandlung. NÜRMONT wünscht viel Glück beim Rätseln!


Und so können Sie gewinnen
Das Lösungswort setzt sich aus den nummerierten Buchstaben der Antworten zusammen.

Das gefundene Lösungswort schicken Sie bitte unter dem Betreff „Lösungswort“ per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!- Einsendeschluß ist der 31.10.2008

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lösen!

1. Auf welchen Bereich hat sich die Niederlassung in Neuruppin unter anderem spezialisiert?

A

   

o

     

i

   
 

3

 
 
 
 
 
 
 

1

2. Wo waren unsere NÜRMONTeure filmreif im Einsatz?

     

g

6

4

 
 

3. Wie heißt die alle vier Jahre stattfindende internationale Messe der Druck- und Medienindustrie

 

r

   

a

 
 

5

 
 

4. An welchem sportlichen Großereignis nehmen geistig behinderte Sportler teil?

 

p

     

a

   

O

         

c

 
 
 

2

 

8

 
 
 
 
 
 
 

7

 
 
 

5. Wie ist der Nachnahme des letzten NÜRMONT Preisrätsel Gewinners?

   

h

r

         
 

  

 
 
 
 

9

 
 

LÖSUNGSWORT

                 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

 

Mitarbeiter von NÜRMONT, sowie Mitarbeiter verbundener Unternehmen, ihre Angehörigen und sämtliche am Gewinnspiel beteiligten Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.